One true Queen

~ Jennifer Benkau ~

„Von Sternen gekrönt und von der Zeit betrogen. Hinter tausend Nächten siehst du sie wieder. Verschlossene Schwingen weisen den Weg.“

Folge dem Ruf der Sterne, nach Lyaske. Einer Welt, in der Königinnen jung sterben.

„One true queen – Von Sternen gekrönt“ wurde von Jennifer Benkau geschrieben und ist  nicht nur der Auftakt einer Fantasy-Dilogie, sondern auch ein Tor zu einer anderen, magischen, gefährlichen und doch unfassbar schönen Welt.
Und einer Reise, voller Staunen, Abenteuer, Liebe, Trauer, der Zerrissenheit zwischen zwei Welten und der drückenden Last des Schicksals.

Mailin, ein Mädchen aus Irland, ist gerade mal 17 Jahre alt, musste in ihrem Leben jedoch schon einige Verluste überstehen: Das Verschwinden ihres Vaters und dann auch noch den Vorfall mit ihrer Schwester, die seit mehreren Jahren im Wachkoma liegt.
Ein Zustand, den sich niemand erklären kann, vor allem nicht Mailin.

Bis sie eines Tages selbst hineingezogen wird, in eine Welt weit entfernt von unserer: Lyaske.

Einer Welt, die Mailin bereits sofort nach ihrer Ankunft ihre Tücke und Tödlichkeit beweist. Und in der sie nur Dank der Hilfe eines mysteriösen Fremden überlebt.

Doch was sind seine Absichten? Und was versucht er so angestrengt hinter seiner kühlen Fassade zu verstecken?

Obwohl Mailin die Antwort auf diese Fragen nicht kennt, fühlt sie sich mehr und mehr zu ihm hingezogen.

Während es in ihrem Kopf nur einen Gedanken gibt: So schnell wie möglich einen Weg zurück nach Hause zu finden.

Und so macht sie sich gemeinsam mit dem Fremden auf den Weg nach Rubia, in der Hoffnung, dort einen Weltenspringer zu finden, der sie zurückbringen kann.

Womit sie dabei allerdings nicht rechnen kann: Den Hindernissen, die ihnen unterwegs begegnen und die Überraschungen, die sie in Rubia erwarten.

Wobei die Enthüllung, dass sie die zukünftige Königin ist, nur eine von vielen ist. Wenngleich auch vermutlich die erschreckendste.
Denn keines der Mädchen, die Lyaske bisher als Königin zu sich geholt hat, hat lange überlebt…

Und so beginnt für Mailin ein Kampf gegen das Schicksal, bei dem am Ende weit mehr als nur ihr eignes Leben auf dem Spiel steht.

Als ich das Buch beim Stöbern in einer Buchhanddlung entdeckt habe, war ich sofort begeistert von der Gestaltung dieses wunderschönen Covers. (#covervictim)

Einmal den Klappentext lesen und „mal eben einen schnellen Blick ins Buch werfen“ später und schon stand das Buch ganz plötzlich in meinem Regal.

Die Geschichte hat mich von Anfang an und bis zur letzten Seite (und darüber hinaus) gefesselt und die Welt, die hier erschaffen wird, ist so facettenreich und spannend wie die Geschichte an sich und die Figuren selbst.
Figuren, die man einfach in sein Herz schließen muss und mit denen man entdeckt, erlebt, lacht, weint, schreit und mitfiebert.

Allen, die eine ideenreich ausgestaltete Fantasy-Welt, ein großes Paket Emotionen, Spannung und natürlich eine gute Portion Romantik zu schätzen wissen, kann ich daher nur sagen:
„In Lyaske darfst du niemals zögern.“
Also greif zu und lies. 😉

P.S. An dieser Stelle nochmal ein riesengroßes Dankeschön an meine Schwester, die sich dazu bereit erklärt hat, mich als Fotomodell zu unterstützen!!!