Kingdoms of Smoke

~ Sally Green ~

Letzten Monat, nach ewig langem Hinfiebern und Warten, war es endlich soweit: Der dritte und finale Teil der „Kingdoms of Smoke“ – Trilogie von Sally Green ist auch auf Deutsch erschienen!
Der perfekte Anlass, um euch eine Leseempfehlung zur Reihe mitzugeben. Habe ich mir gedacht und lege deswegen auch schon gleich damit los:

In „Kingdoms of Smoke“ begleitet man abwechselnd die fünf Protagonisten und sieht dabei zu, wie sich nach und nach all ihre Wege untrennbar miteinander verweben. Und wie sie mehr und mehr beginnen, eine tragende Rolle für das Schicksal ihrer Heimat zu spielen.

Dabei ist Cathrine die Tochter des Herrschers über Brigant und führt ein Leben geprägt durch Unterdrückung und ständige Kontrolle. Nun soll sie mit dem Thronfolger von Pitoria verheiratet werden, aus politischen Gründen.
Der Angst vor der Vermählung mit einem völligen Fremden steht dabei die Aufregung gegenüber, in einem neuen Land ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und endlich etwas bewirken zu können.
Was sie dabei jedoch nicht ahnen kann, ist dass sie nur kurze Zeit später in die Intrigen ihres Vaters und ihres Bruders verwickelt wird. Und damit in ein gefährliches Spiel der Macht.

Ambrose, Leibgardist von Prinzessin Cathrine, fühlt sich schon seit längerer Zeit zu seiner Herrin hingezogen. Doch gerade als sich zwischen den beiden eine engere Verbindung zu entwickeln scheint, geraten er und seine Familie ins Visier der Königsfamilie. Weshalb der einzige Weg, der ihm noch bleibt, der der Flucht ist.
Unterwegs macht er jedoch eine bedeutsame Entdeckung und weiß sofort, dass er handeln  muss. Um die Frau zu beschützen, die ihm am Herzen liegt. Und der er zur Treue verpflichtet ist.

Tash, ein Mädchen von gerade mal dreizehn Jahren, führt ein Leben voller Aufregung und Gefahren: Zusammen mit Gravell, der sie vor Jahren bei sich aufgenommen hat, macht sie Jagd auf die gefährlichen Dämonen, die auf dem nördlichen Plateau leben.
Der Rauch, den diese Wesen bei ihrem letzten Atemzug ausstoßen, ist zwar ein verbotenes Gut, bringt den beiden jedoch immer eine ordentliche Summe ein.
Doch was passiert, wenn diese besondere Ware in die falschen Hände gerät?
Und wenn sie plötzlich eine zentrale Rolle für das Machtgefüge im Königreich spielt?

March arbeitet als Diener für den Herrscher von Calidor, seitdem er ein kleiner Junge war. Seit dem Tag, an dem beinahe sein ganzes Volk dem Krieg zwischen Calidor und Brigant zum Opfer gefallen ist.
Als letzter der Abask sinnt er seitdem auf Rache. Rache an dem Mann, der sein Volk damals im Stich gelassen hat: Sein jetziger Herr.
Als der Moment der Rache, das, worauf er so lange gewartet hat, endlich gekommen ist, muss er sich jedoch entscheiden: Wird er sich von seinem Herzen oder von Wut und Hass leiten lassen?

Edyon, ein junger Gelegenheitsdieb, der mit seiner Mutter auf den Märkten im Königreich zuhause ist, erhält eine mysteriöse Prophezeiung: Wenn man der Wahrsagerin Glauben schenkt, befindet er sich an einem Scheideweg. Und während einer der Wege ihn zu Reichtum und fernen Ländern führen wird, wird der andere ihm Tod und Verderben bringen. 
Als sich das Geheimnis um seine Herkunft endlich lüftet und er sich mit zwei Fremden auf den Weg zu seinem Vater macht, ist er überzeugt, sich auf dem Weg zu Reichtum und Reisen zu befinden.
Doch nur kurze Zeit und einige unschöne Zwischenfälle später gerät diese Sicherheit gehörig ins Wanken. Und ihm drängt sich mehr und mehr die Frage auf, was das Schicksal wirklich für ihn bereithält.

Es ist definitiv keine Übertreibung, wenn ich sage, dass „Kingdoms of Smoke“ eins meiner absoluten Lese-Highlights des letzten Jahres war.
Der Schreibstil ist toll, man kann als Leser sofort in die Geschichte und in die Gedanken- und Gefühlswelt von jeder einzelnen Figur eintauchen.
Sally Green hat es dabei meiner Meinung nach geschafft, jeder Figur eine ganz individuelle Persönlichkeit zu verpassen. Mit Stärken und Schwächen, Ecken und Kanten und unglaublich starken Charakteren.
Und obwohl die Geschichte aus so vielen Sichtweisen erzählt wird, wird es nie verwirrend und alles scheint immer einem roten Faden zu folgen (auch wenn man anfangs nicht ganz durchschauen kann, wo alles am Ende eigentlich hinführt).
So hält die Geschichte einige Überraschungen und Wendungen bereit und auch Abenteuer, Intrigen, Treue, Freundschaft und Romantik kommen dabei in keinster Weise zu kurz.
Ein Highlight für mein Bücher-Herz waren definitiv auch die Details bei der Gestaltung: Der Umschlag des ersten Teils ist gleichzeitig auch ein Poster, das die Karte der Königreiche zeigt, jede einzelne der Figuren hat ein eigenes Symbol, das man als Leser immer mehr versteht, je weiter die Geschichte voranschreitet. Und dann habe ich im ersten und zweiten Teil auch noch so tolle Charakterkarten von zwei Figuren entdeckt.
Kurz gesagt: Eine wirklich unglaublich tolle Fantasy-Reihe für spannende Lesestunden!